Schröpfen von heute

Die Jahrtausende alte Methode wurde früher mit Ochsenhörnern durchgeführt. Heute bedient man sich modernerer Schröpfgläser oder – noch zeitgemäßer – eines elektronischen Schröpfgerätes. Die Pulsation bringt Bewegung tief in das Gewebe und der einstellbare Unterdruck rückt arthrotischen Schmerzen sowie verklebtem Gewebe in gewünschter Intensität zu Leibe.